Kreation des Tages :
Ikea hilft Schlaflosen mit Twitter-Aktion

Der schwedische Möbelkonzern Ikea hat eine Möglichkeit gefunden, sich im heiß umkämpften Markt der Matratzenanbieter durch eine besondere Aktion bemerkbar zu machen.

Text: Annette Mattgey

Wer auf Twitter über seine Schlaflosigkeit schreibt, hat vielleicht Aussicht auf eine Ikea-Matratze.
Wer auf Twitter über seine Schlaflosigkeit schreibt, hat vielleicht Aussicht auf eine Ikea-Matratze.

Die richtige Botschaft zur richtigen Zeit an den richtigen Käufer? Das ist ein hehres Ziel (wie es etwa auch Burger-King-CMO Hedwig Hartmann mit ihren Smart-Data-Kampagnen versucht). Der schwedische Möbelkonzern Ikea hat in Frankreich nun eine Möglichkeit gefunden, sich im heiß umkämpften Markt der Matratzenanbieter durch eine besondere Aktion bemerkbar zu machen.

Wer ist am ehesten geneigt, sich eine neue Matratze zuzulegen? Derjenige, der sich ruhelos im Bett wälzt. Wer von Schlaflosigkeit geplagt ist, kann nun Tester werden, wenn er nachts einen Tweet mit dem Hashtag #Insomnie absetzt. Ikea verspricht, dass dann jeder die Unterlage bekommt, die ihm guttut.

Die Kreation der Kampagne stammt von der Agentur Buzzman.

Sie wollen mehr wissen über Big Data und Data Marketing? Abonnieren Sie den kostenlosen, wöchentlichen Data-Marketing-Report von W&V. 


Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Das Schwesterblatt LEAD digital begleitet sie seit 2011 treu online und versucht, dafür ordentlich Buzz bei Facebook und Twitter zu machen. Ausflüge zu W&V sind durchaus willkommen, insbesondere wenn es um Kampagnen und Karriere-Themen geht.