Dentsu Aegis Network :
Isobar verliert sein Führungsduo

Alexander Wipf und Christoph Riebling machen sich selbstständig. Die Nachfolge übernimmt Richard Tejada, bislang Executive Director Strategy bei der Düsseldorfer Digitalagentur.

Text: Markus Weber

Machen auch nach dem Weggang gemeinsame Sache: Christoph Riebling (l.) und Alexander Wipf.
Machen auch nach dem Weggang gemeinsame Sache: Christoph Riebling (l.) und Alexander Wipf.

Alexander Wipf und Christoph Riebling, seit zwei Jahren Geschäftsführer von Isobar Germany, machen sich in Frankfurt mit der neu gegründeten Agentur Craw selbstständig. Craw ist auf User-Experience, Customer-Journey-basiertes Marketing und digitale Transformation spezialisiert.

Bei der zum Dentsu Aegis Network gehörenden Digitalagentur Isobar fungierte Riebling als Kreativ- und sein Kollege Wipf als Strategiechef. Die beiden haben bereits bei Leo Burnett zusammengearbeitet, ehe sie vor zwei Jahren als neue Isobar-Doppelspitze engagiert wurden. Ihre Nachfolge bei Isobar übernimmt nun Richard Tejada, bislang Executive Director Strategy und Mitglied der Geschäftsleitung bei den Düsseldorfern. Der Wechsel erfolge "im allerbesten Einvernehmen", sagt eine Agentursprecherin. Wipf und Riebling hätten Isobar erfolgreich restrukturiert. Mit ihrer neuen Firma seien die beiden sogar weiterhin beratend für das Dentsu Aegis Network tätig.

Für die interne Zusammenarbeit zwischen Isobar und dem Dentsu Aegis Network ist der zweite Geschäftsführer Daniel Pannrucker zuständig.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.