Servicepla-Gruppe :
Jens Goldmann ist Head of Business Development bei Plan Net

Er wechselt von Publicis Pixelpark zur Serviceplan-Tochter Plan Net. Ab sofort verantwortet Goldmann die strategische Entwicklung der Onlinemarketing-Agentur.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Jens Goldmann soll als Head of Business Development Plan Net weiter auf Zukunft ausrichten.
Jens Goldmann soll als Head of Business Development Plan Net weiter auf Zukunft ausrichten.

Als Leiter des Bereichs Business Development tritt Jens Goldmann bei der Plan-Net-Gruppe in München an. Der 44-Jährige war zuletzt als Business Development Director bei Publicis Pixelpark tätig. Als Head of Business Development obliegen ihm ab sofort die strategische Entwicklung und Positionierung der Marke Plan Net sowie den Ausbau des Neukunden- und Bestandkundengeschäfts der Digitalagentur. Darüber hinaus wird er interne Strukturen zur noch engeren Vernetzung der einzelnen Plan-Net-Agenturen ausbauen.

Jens Goldmann war seit 2004 bei Publicis Pixelpark – zuletzt von Juli 2014 an als Business Development Director. Außerdem betreute er dort als Client Service Director Kunden wie Philip Morris oder Renault. Davor arbeitete er unter anderen für BBDO sowie Grey Düsseldorf. Nun freut sich der Agentur-Network-Mann auf die Strukturen in einer inhabergeführten Agenturgruppe. "Der Unternehmergeist, der die gesamte Gruppe auszeichnet, war für mich vom ersten Moment an spürbar", sagt Jens Goldmann.

In seiner neuen Funktion wird er eng mit dem Business Development der Serviceplan Gruppe zusammenarbeiten. Sein Geschäftsführer Klaus Schwab von Plan Net erwartet von Goldmann, dass er "gemeinsam mit seinem Team ... die strategische Ausrichtung und Positionierung der Agentur zukunftsweisend gestaltet".


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit