Sapient Nitro :
Joachim Bader wird neuer Wunderman-CEO

Der 47 Jahre alte Joachim Bader wird neuer Wunderman-Chef für die DACH-Region. Bader führte bislang die Agentur Sapient Nitro an der Seite von Wolf Ingomar Faecks.

Text: Peter Hammer

Im Juni dieses Jahres wurde bekannt, dass Ricardo-José Vybiral nach zehn Jahren Wunderman verlässt. Seit 2009 führte er die WPP-Agentur als CEO in der DACH-Region. Vybiral kehrt zurück in sein Heimatland Österreich. In Wien wird er Vorstand bei der Holding KSV1870.

Jetzt steht fest, wer sein Nachfolger wird: Joachim Bader übernimmt ab 3. Oktober den Posten des Wunderman-CEO. Das bestätigte Wunderman-Europa-Chef Mel Edwards gegenüber W&V. Der 47 Jahre alte Manager kommt von der Digitalagentur Sapient Nitro, die 2015 mehrheitlich von der französischen Holding Publicis übernommen wurde. Die Digitalagentur ist der Säule "Publicis Sapient" zugeordnet, zu der auch Marken wie Razorfish und Digitas LBi gehören. In Deutschland wurde Sapient Nitro bislang von Bader und GWA-Präsident Wolf Ingomar Faecks geführt. Bader war die vergangenen drei Jahre Vice President Central Europe bei Sapient Nitro und Mitglied im europäischen Leadership-Team. Davor war der Gründer der Mobile-Marketing-Agentur Pocketframes bei Clanmo, einer Sapient-Nitro-Firma, sowie bei Razorfish tätig.

Wunderman ist in Deutschland an den Standorten Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Köln und München vertreten. Zur Gruppe gehören auch Blast Radius und die Eventagentur Facts & Fiction. Zu den wichtigsten Kunden der Agentur gehören Ford, Deutsche Bank, Adidas und Microsoft.