Sportwagen-Etat :
Jung von Matt angeblich im Porsche-Pitch

Dass der Sportwagenbauer aus Zuffenhausen derzeit pitchen lässt, ist seit längerem bekannt. Angeblich ist auch Jung von Matt mit im Rennen.

Text: W&V Redaktion

Jung von Matt ist angeblich auch bei Porsche im Rennen.
Jung von Matt ist angeblich auch bei Porsche im Rennen.

Dass der Sportwagenbauer Porsche aus Zuffenhausen derzeit pitchen lässt, ist zwar schon seit längerem bekannt. Doch die Pitch-Teilnehmerliste, die "Horizont" am Mittwoch veröffentlicht hat, lässt aufhorchen.

Mit im Rennen um den Sportwagen-Etat ist demnach auch Jung von Matt. Die ehemalige Mercedes-Agentur fährt damit bei der Suche nach neuen Auto-Etats weiterhin mehrgleisig. Jung von Matt ist bekanntlich auch heißer Favorit im Rennen um Opel. Darüber hinaus sind die Hamburger auch für BMW, Kia und MAN tätig.

Ebenfalls im Porsche-Pitch dabei sind daneben offenbar auch der Etathalter Kemper Kommunikation, die Networkagentur DDB und Grabarz & Partner. Die letzteren beiden sind langjährige VW-Etathalter.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.