Track gibt Etat ab :
Jung von Matt gewinnt Ergo-Versicherung

Bisher waren die Hamburger bei Ergo nur für Sonderprojekte zuständig. Jetzt hat sich Jung von Matt im Pitch um den Werbe-Etat durchgesetzt. Track wird als Leadagentur abgelöst.

Text: Markus Weber

So sieht die Landingpage der Ergo-Emojis-Kampagne von Jung von Matt/Saga aus.
So sieht die Landingpage der Ergo-Emojis-Kampagne von Jung von Matt/Saga aus.

Einen Vorgeschmack auf die künftige Strategie des Versicherers liefert die aktuelle Emojis-Kampagne, die von der Storytelling-Agentur Jung von Matt/Saga entwickelt wurde. Dabei werden in zahlreichen Mini-Spots durch die Aneinanderreihung von Emojis kurze Unfall- und Pannengeschichten erzählt, die die Experten von Ergo auf den Plan rufen.

Die Digitalkampagne läuft unter anderem auf Youtube, Facebook und Bild.de und führt auf diese Landingpage. Auch an den Flughäfen in München und Düsseldorf werden die Filmchen zu sehen sein (siehe Ergo-Spots unten).

Jung von Matt wird nach gewonnenem Pitch ab Januar auch die neue Leadagentur des Versicherungskonzerns aus Düsseldorf. Der Vertrag mit Jung von Matt läuft allerdings nur bis Ende 2018.

Der bisherige Etathalter Track hatte nicht mehr an der Ausschreibung teilgenommen, nachdem es im Ergo-Marketing bereits im Frühjahr zu umfangreichen Änderungen gekommen war. Der Vertrag mit Track läuft Ende dieses Jahres aus.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.