Pitch-Entscheidung :
JWT gewinnt globalen Werbeetat der Biermarke Grolsch

Endlich mal eine gute Nachricht für die WPP-Agentur. JWT London übernimmt die Federführung. Wohl kein Riesenetat, aber Balsam für die Agenturseele.

Text: Franz Scheele

Die niederländische Biermarke ist in mehr als 70 Ländern erhältlich
Die niederländische Biermarke ist in mehr als 70 Ländern erhältlich

Die niederländische Biermarke Grolsch hat ihren globalen Werbeetat an die WPP-Agentur J Walter Thompson vergeben. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch, der vom Berater The Observatory International organisiert worden war, wie der Branchendienst Campaign berichtet. Welche anderen Agenturen an dem Wettbewerb teilgenommen haben, ist nicht bekannt.

Es ist das erste Mal, dass Grolsch seinen weltweiten Werbeetat bei einer Agentur konsolidiert. JWT soll nun eine "globale Markenplattform" für die Biermarke entwickeln. Die Federführung übernimmt dabei die Londoner JWT-Dependance, die für die verschiedenen Märkte mit lokalen Büros zusammenarbeiten wird.

Grolsch ist in mehr als 70 Ländern erhältlich. Die 1615 gegründete Brauerei mit Sitz im niederländischen Enschede gehörte seit 2008 zum Brauereikonzern SAB Miller. Im Zuge der Fusion mit Anheuser-Busch Inbev im Jahr 2016 wurde die Marke Grolsch aber an den japanischen Konzern Asahi Breweries weiterverkauft.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!