Deutscher Kinderverein :
Kindesmisshandlung: Prominente Gesichter für ein Tabuthema

Mit einer Testimonialkampagne ruft der Deutsche Kinderverein zum Kampf gegen Kindesmisshandlung auf. Als Testimonials stellen sich viele Promis zur Verfügung - und Media-Urgestein Thomas Koch. 

Text: Peter Hammer

Als Testimonials stellen sich viele Promis zur Verfügung - so wie Andreas Bourani.
Als Testimonials stellen sich viele Promis zur Verfügung - so wie Andreas Bourani.

Es ist ein trauriges Thema und ein Tabuthema zugleich: Kindesmisshandlung. Jährlich, so die Schätzungen, müssen mehr als 200.000 Mädchen und Jungen körperliche Gewalt ertragen – allein in Deutschland. 2015 starben 130 Kinder daran. Jetzt startet der Deutsche Kinderverein mit einer Kampagne, die aufklären und aufrütteln will.

Herzstück sind die Porträtfotos meist von Promis, darunter der Songwriter Andreas Bourani, der Schauspieler Armin Rohde und Torhüter Roman Weidenfeller. Auch Media-Urgestein Thomas Koch hat sich als Testimonial zur Verfügung gestellt und ließ sich von Fotograf Carsten Sander ablichten.

Zu sehen sind die eindrucksvollen Porträts auf einer Ausstellungstournee durch die Republik, darunter in Hamburg, Berlin und Düsseldorf. Weitere Städte sollen folgen. Begleitet wird die Probono-Aktion von einer Print-Kampagne und 20-sekündigen TV-Spots. Ausgedacht hat sich die Kampagne Kremer Kommunikation in Düsseldorf.

Andreas Bourani

Andrea Sawatzki

Armin Rohde