Kreation des Tages :
Kleine Geste, große Wirkung: So beginnt Integration

Die Initiative "Wir zusammen" macht sich für die Integration von Flüchtlingen stark. Und die beginnt damit, dass man den Menschen die Hand reicht. Den Appell inszeniert Jung von Matt. 

Text: Frauke Schobelt

Im Spot strömen Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen und Geflüchtete in Berlin zusammen.
Im Spot strömen Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen und Geflüchtete in Berlin zusammen.

Seit 2016 machen sich deutsche Unternehmen in der gemeinsamen Initiative "Wir zusammen" für die Integration von Flüchtlingen in Wirtschaft und Gesellschaft stark. Nun stellt die Agentur Jung von Matt/Spree die neueste Arbeit der Kampagne vor. Kulisse ist die Hauptstadt.

Der Film soll vermitteln, das große Lösungen manchmal ganz einfach sind: Integration beginnt schon, wenn man Flüchtlingen am Arbeitsplatz die Hand reicht. Diese simple Geste inszeniert die Berliner Agentur gar nicht mal so simpel, sondern mit epischen Bildern unter der Regie von Eliot Rausch. Das ganze Land scheint im Aufbruch zu sein: Geflüchtete und lange in Deutschland lebende Menschen ziehen zu den Klängen von Pharrell Williams Hit "Freedom" durch die Straßen, um sich gegenseitig die Hand zu geben. "Wir zusammen können alles erreichen", so lautet der Appell am Ende des Spots.

Auf Schauspieler hat Jung von Matt beim Dreh verzichtet. Stattdessen sieht man engagierte Mitarbeiter der beteiligten Firmen und Menschen, die eine lange Flucht hinter sich haben. 

"Wir zusammen" ist ein Netzwerk der deutschen Wirtschaft, in dem rund 200 Unternehmen aktiv sind. Jung von Matt hat bereits mehrfach für das Netzwerk gearbeitet. Erstmals war jetzt das Berliner Büro verantwortlich.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.