Awardshows :
LIA vergibt zwei Grands Prix an deutsche Agenturen

Scholz & Friends ist der erfolgreichste deutsche LIA-Teilnehmer und erhält unter anderem einen Poster-Grand-Prix für die Tagesspiegel-Kampagne mit Donald Trump. Der zweite deutsche Grand Prix geht an Philipp und Keuntje.

Text: Daniela Strasser

Scholz & Friends ist der erfolgreichste deutsche LIA-Teilnehmer 2017. Für diese Arbeit für den Tagesspiegel gab es einen Grand Prix in der Poster-Rubrik.
Scholz & Friends ist der erfolgreichste deutsche LIA-Teilnehmer 2017. Für diese Arbeit für den Tagesspiegel gab es einen Grand Prix in der Poster-Rubrik.

Insgesamt 66 Medaillen gehen bei den LIA-Awards dieses Mal nach Deutschland - darunter 2 Grand LIAs, 13 goldene Medaillen, 23 Silbermedaillen und 28 bronzene Statuen. Insgesamt bedeutet das aus deutscher Sicht ein Plus im Vergleich zum Vorjahr.

Der erfolgreichste deutsche Teilnehmer ist dieses Jahr Scholz & Friends (3 Mal Gold, 6 Mal Silber, 2 Mal Bronze). Außerdem erhält die Gruppe einen von insgesamt zwei deutschen Grands Prix für die Arbeit "Newspaper Stack - Trump", die bei der international besetzten Jury besonders gut ankam.

Der zweite deutsche Grand Prix geht an Philipp und Keuntje für die Arbeit "Electronic Tag" für den Kofferhersteller Rimowa (Kategorie: Digital). Die Arbeit erzielte außerdem drei Goldränge in zwei Digital-Rubriken, davon einen in "Innovative Use of Digital" und zwei in "The New - Product Innovation and Technology Developement." Digital-Jurypräsident Per Pedersen lobt die Idee, die auf ganz besondere Weise zeige, "wie Digitaltechnologie und Designarbeit zusammenarbeiten können, um einen fühlbaren Markenwert zu generieren." 

Die LIA-Jury ist mit namhaften internationalen Kreativen besetzt und tagt jedes Jahr Anfang Oktober in Las Vegas. In der Länderwertung belegt Deutschland 2017 Rang vier nach den USA (213 Medaillen), Großbritannien (99 Medaillen) und Australien (70 Medaillen).

Zu den weiteren ausgezeichneten deutschen Agenturen und Filmproduktionen gehören unter anderem Cheil, DDB, Grabarz & Partner, Heimat, Kolle Rebbe, Ogilvy und Serviceplan. Eine Komplettübersicht der Gewinner veröffentlichen die Veranstalter in Kürze hier. Mehr zu den LIA-Awards lesen Sie außerdem in der W&V-Ausgabe 47/2018.


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.