Etat-Vergabe :
Lidl lässt in UK um die Media-Planung pitchen

Lidl überlegt in Großbritannien, Media-Planung und -Einkauf getrennt zu vergeben. Das sorgt für Spannung bei Etat-Halter Starcom.

Text: W&V Redaktion

Zittern bei Publicis: Der Supermarktdiscounter Lidl sondiert in Großbritannien die Agenturbeziehungen in Sachen Media-Planung neu, berichtet der Branchendienst Campaign. Der Media-Einkauf soll auch künftig weiterhin bei der Publicis-Tochter Starcom liegen. Doch in Sachen Planung lud Lidl neben Starcom auch die Omnicom-Tochter OMD UK und die unabhängige Agentur Goodstuff Communications zum Pitch.

Dass Media-Einkauf und Media-Planung in unterschiedlichen Händen liegen, ist zwar ungewöhnlich, kommt aber vor. So beschäftigt der Süßwarenhersteller Mars MediaCom international in Sachen Media-Planung, während Zenith in Großbritannien den Media-Einkauf übernimmt. Der Konsumgüterhersteller Unilever indes ging jüngst den anderen Weg und konsolidierte seine getrennten Budgets ohne Pitch auf Mindshare.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.