Pitch-Entscheidung :
Mercedes lässt Publicis Emil in Berlin gründen

Der Pitch um den internationalen Adaptions-Etat von Mercedes ist entschieden. Publicis löst BBDO ab und gründet in Berlin eine neue Agentur: Publicis Emil.

Text: Rolf Schröter

Markenchef Jens Thiemer wählt Publicis.
Markenchef Jens Thiemer wählt Publicis.

Publicis löst BBDO Worldwide als internationale Adaptionsagentur von Mercedes-Benz ab. Nach einem Jahr Auswahl mit Hilfe der Pitch-Beratung The Observatory International hat sich das Mercedes-Team um Markenchef Jens Thiemer für die französische Agenturgruppe entschieden. Publicis wird in Berlin eine neue Agentur namens Publicis Emil gründen.

Namenspate ist eine historische Persönlichkeit. Der in Nizza tätige Südfrüchtegroßhändler Emil Jellinek  finanzierte das junge Unternehmen des Gründers Carl Benz. Nach seiner Tochter Mercedes Jellinek wurden die Autos fortan benannt.

Publicis Emil wird die lokale Anpassung der globalen und regionalen Mercedes-Kampagnen in rund 40 Märkten weltweit verantworten. Ein Schwerpunkt der Agenturauswahl lag auf einem einheitlicheren Auftritt der Marke auf den digitalen Plattformen und einer stärkeren Verzahnung von zentralem und lokalem digitalen Content.

Derzeit arbeitet Mercedes-Benz weltweit mit drei Kreativagenturen für unterschiedliche Kulturkreise zusammen: Im Heimatmarkt Deutschland und Europa ist dies Antoni, Berlin. In den USA Merkley+Partners und in China BBDO China.

BBDO Worldwide war seit 2007  für die lokale Anpassung der Mercedes-Kampagnen verantwortlich. Der Vertrag läuft am 30. Juni 2018 aus. In einer offiziellen Mitteilung dankt Mercedes-Markenchef Jens Thiemer "insbesondere Andrew Robertson und Thilo Schotte für elf Jahre einer äußerst erfolgreichen Zusammenarbeit".


Autor:

Rolf Schröter
Rolf Schröter

Als Leiter des Marketing-Ressorts der W&V und neugieriger Kurpfälzer interessiert sich Rolf Schröter prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders mag er, was mit Design und Auto zu tun hat.