Mediageschäft :
OMD Germany: Susanne Grundmann wird Strategiechefin

Die 37-Jährige kommt von Mediacom, hat dort zuletzt als Chief Client Officer gearbeitet. Die Stelle als Strategiechefin hat OMD neu geschaffen.

Text: Daniela Strasser

Ab sofort ergänzt Susanne Grundmann als Chief Strategy Officer die OMD-Deutschlandführung. In der neu geschaffenen Position übernimmt die 37-Jährige neben CEO Oliver Stroh und COO Thomas Hinkel standortübergreifende Verantwortung für Deutschlands zweitgrößte Mediaagenturgruppe und wird sich vor allem auf die Themen Strategie und Neugeschäft konzentrieren. Ihr Hauptaugenmerk soll dabei auf einer stärkeren "Integration der datenzentrierten und technologiebasierten Produktlösungen von OMD in effektive Kommunikationsempfehlungen liegen", teilt die Gruppe mit.

Grundmann soll Kampagnen effektiver machen

Susanne Grundmann hat lange Zeit in verschiedenen Positionen im Marketing von Nikon gearbeitet. 2014 wechselte sie auf Agenturseite zu Mediacom, wo sie zuletzt als Chief Client Officer tätig war. „Susanne ist die perfekte Ergänzung zu unserem Führungsteam. Ihre strategische Kompetenz, ihre Qualität in der Kommunikationsberatung und ihre Energie suchen ihresgleichen und werden fundamentale Bausteine für die weitere Entwicklung von OMD in Deutschland sein. Wir freuen uns sehr“, kommentiert OMD-CEO Oliver Stroh den Wechsel. Thomas Hinkel, COO OMD Germany, ergänzt: „Wir haben auf internationaler wie auf nationaler Ebene eine Reihe neuer Lösungen für unsere Kunden entwickelt. Susannes Aufgabe wird es sein, diese Innovationen intern, aber auch in direkter Zusammenarbeit mit unseren Kunden zu etablieren und damit gute Kampagnen noch relevanter und effektiver zu machen.“


Autor:

Daniela Strasser, W&V
Daniela Strasser

Redakteurin bei W&V. Interessiert sich für alles, was mit Marken, Agenturen, Kreation und deren Entwicklung zu tun hat. Außerdem schreibt sie für die Süddeutsche Zeitung. Neuerdings sorgt sie auch für Audioformate: In ihrem W&V-Podcast "Markenmenschen" spricht sie mit Marketingchefs und Media-Verantwortlichen über deren Karrieren.