Nach 20 Jahren übergab Oplesch a+o 2016 an ihre langjährige Partnerin und Co-Geschäftsführerin Karin Jensen und Geschäftsführer Thorsten Garde. Aktuell ist die Agentur für Google Deutschland, Google Cloud, YouTube Deutschland, Think with Google, Uber Deutschland, den Zentralverband des Deutschen Handwerks, Lucky Shareman, die FSM e. V., ARD und ZDF tätig.

Das Ende von a+o bedeutet gleichzeitig, dass eine Reihe von attraktiven Mandaten für PR-Agenturen auf dem Markt sind, darunter eben das von Google.

Dazu Google-Sprecher Kay Oberbeck: "Wir wurden von a+o darüber informiert, dass die Agentur den Betrieb einstellt." Google höre sich derzeit um. Oberbeck geht aber davon aus, "das wir bis zum Jahresende eine neue Agentur haben."



Autor: Holger Schellkopf

Chefredakteur. Mitglied der W&V-Geschäftsleitung. Sozialisiert mit Print, konvertiert zu digital. Findet beides prima. Feste Überzeugung von @hschellk : Digital Journalism rocks! Versucht ansonsten, sich so oft wie möglich auf das Rennrad zu schwingen oder in die Laufschuhe zu steigen.