120 Pflegeprodukte :
Preuss und Preuss bewirbt neue Kaufland-Eigenmarke Bevola

Bevola geht an den Start - Preuss und Preuss bewirbt die neue Kaufland-Pflegemarke in einer internationalen Kampagne. 

Text: Petra Schwegler

"Imperfekte Perfekte" stehen werblich für den Neustart Bevola.
"Imperfekte Perfekte" stehen werblich für den Neustart Bevola.

Rund ein Drittel seines Umsatzes macht dm mittlerweile mit seinen Eigenmarken. So einen Margenlieferanten hat jetzt auch Kaufland ins Regal gebracht: über 120 Produkte der Marke Bevola. "Die neue Drogeriemarke deckt das Pflegebedürfnis der ganzen Familie ab. Bevola erfüllt hohe Pflegeansprüche zu einem fairen Preis", heißt es in der Ankündigung des Unternehmens  aus der Neckarsulmer Schwarz-Gruppe (Lidl).

Die neue Produktrange bewirbt Kaufland ab Freitag gleich mal in sieben Ländern, in denen das Unternehmen präsent ist: in Deutschland, Tschechien, Polen, Kroatien, Bulgarien, der Slowakei und in Rumänien. Die Kampagne zur Pflege-Eigenmarke Bevola unter dem Motto "Don’t care. With care." verantworten die Kreativen von Preuss und Preuss.

Konzept: Die Motive und Filme für Kaufland zeigen Menschen mit angeborenem Makel, die zu sich und ihrem Aussehen stehen und sich gerne pflegen. Der Claim "Don’t Care. With Care." unterstreiche die imperfekten Perfekten, heißt es von Seiten der Agentur, die in Berlin und Stuttgart wirkt. So werden unter anderem eine Frau mit abstehenden Ohren, eine Feuerrothaarige, eine Dame mit offensichtlicher Zahnlücke und ein Mann mit sichtbarer Narbe auf der Nase zu den Protagonisten der Bevola-Einführungskampagne.

Hier zwei Werbeclips für Bevola:

Holger Oehrlich, Geschäftsführer Marketing International bei Kaufland, möchte mit der Werbewelle für die neue Produktlinie ausdrücken: "Jeder Mensch ist einzigartig und sollte zu seinen Ecken und Kanten stehen. Bevola unterstützt unsere Kunden dabei, sich gerne zu pflegen, und seine 'Makel' als Markenzeichen zu sehen."

Zu sehen sind die Werbemotive Out of Home, In-Store und als Bumper-Ads online – hierzulande unter anderem auf Bild.de, Freundin.de, Brigitte.de oder Eltern.de – sowie in den Social-Media-Kanälen von Kaufland. Angaben zum Mediavolumen werden nicht gemacht.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.


Aktuelle Stellenangebote