Zeitgleich hat Syzygy die Halbjahreszahlen veröffentlicht

Auch die Digitalagentur Syzygy gab am Donnerstag ihre Halbjahreszahlen bekannt: Die Gruppe setzte mit 26,9 Millionen Euro 15 Prozent weniger um als im Vorjahreszeitraum. 22,3 Millionen davon entfallen auf Deutschland, bei einer Ebit-Marge von elf Prozent. In den USA und in Großbritannien lief es für die Agentur dagegen schlechter. "Das angepasste Ausgabeverhalten unserer Kunden hat zu Umsatzeinbußen geführt und das Neugeschäft erschwert", heißt es bei Syzygy. Für das zweite Halbjahr rechnet die Agentur mit einer Erholung.

Opinary-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Opinary angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Storytile-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Storytile angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Markus Weber, Redakteur W&V
Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.