Defacto Be/One :
Reza Ramezani wird Digital-Kreativchef bei Track

Wechsel in den Norden: Der bisherige Executive Creative Director von Defacto Be/One heuert als Chief Creative Officer Digital & Data bei der Hamburger Agentur Track an.

Text: Markus Weber

Der 33-jährige Reza Ramezani verantwortet bei Track zusammen mit Britta Poetzsch die Kreation.
Der 33-jährige Reza Ramezani verantwortet bei Track zusammen mit Britta Poetzsch die Kreation.

Bei der Hamburger Agentur Track bilden Reza Ramezani (CCO Digital & Data) und Britta Poetzsch (CCO Campaign) ab sofort die neue kreative Doppelspitze. Ramezani rückt auf den bisherigen Posten von Chris Wallon, der die Agentur verlässt, um sich neu zu orientieren.

Ramezani kommt von Defacto Be/One, der Kreativagentur der Defacto-X-Gruppe mit Sitz in Erlangen und München. Dort fungierte er seit 2015 als Executive Creative Director und Mitglied der Geschäftsleitung. Davor war er als Kreativdirektor bei Ogilvy Paris und Jung von Matt tätig.

Von GGH Mullen Lowe wechselt Katrin Moss ins Kreativteam von Track: Sie soll zusammen mit Andreas Riechers ein Senior-Team bilden und für Kunden wie L’Oréal, Vodafone und Unilever Food Solutions tätig sein. Tatjana Henschel wird zum Executive Creative Director befördert.

Die von CEO Phillip Schilling geführte CRM-Agentur gewann in diesem Jahr erhebliches Neugeschäft, etwa von Tui Cruises, BMW Motorrad, Aldi Süd und Temial (Vorwerk).


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.