Agentur für Innovationskultur :
Sasserath und Kienbaum gehen mit SK+ an den Start

Markenberater Marc Sasserath und der künftige Kienbaum-CEO Fabian Kienbaum gründen SK+, eine Entwicklungsfirma für Innovationskultur.

Text: Peter Hammer

Die SK+-Chefs: Marc Sasserath, Fabian Kienbaum, Florian Wupperfeld und Simon Loebel (v.l.).
Die SK+-Chefs: Marc Sasserath, Fabian Kienbaum, Florian Wupperfeld und Simon Loebel (v.l.).

Das Thema Innovationskultur hat sich die neue Entwicklungsfirma Sasserath Kienbaum Plus (SK+) vorgenommen. SK+ ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Markenberater Marc Sasserath und Fabian Kienbaum, Juniorchef und designierter CEO des gleichnamigen Consultingunternehmens. "Wir helfen Unternehmen dabei, im Einklang mit ihrer Historie und ihren Kernkompetenzen eine unternehmerische und kulturelle Zukunftsperspektive zu entwickeln und umzusetzen", sagt Sasserath, Mitgründer und CEO bei Sasserath Munzinger Plus.

"Die Verankerung einer Innovationskultur im Unternehmen wird zu einem kritischen Erfolgsfaktor. Diese Entwicklung initiieren und begleiten wir durch maßgeschneiderte Programme in unserem Ökosystem." Kultur sei dabei der zentrale Faktor, der Menschen in Orgnisationen wirklich innovativ werden lasse", ergänzt Fabian Kienbaum. "Deshalb schaffen wir Innovationskultur.

Mit an Bord der neuen Beratunsfirma sind auch Simon Loebel und Florian Wupperfeld. Loebel bringt langjährige Erfahrung im Management bei der UDG United Digital Group mit. Florian Wupperfeld war lange Creative und Media Director bei der Soho House Group. Heute positioniert sich der Kulturstratege zwischen Kultur, Tourismus und innovativen Markenerlebnissen. Bekannt ist Wupperfeld durch seine Plattform "Leading Culture Destinations". Die LCD-Awards küren jährlich die besten Kulturinstitutionen der Welt.