Für den WWF, mit Berliner Philharmonikern :
Scholz & Friends dirigiert ein Musikstück für Insekten und Orchester

Anspielen gegen das Insektensterben – das übernehmen in einer Scholz&Friends-Aktion für den WWF die Grillen selbst. Zusammen mit Berliner Profis.

Text: Petra Schwegler

Grillen und Musiker zirpen und zupfen gemeinsam gegen das Insektensterben an - orchestriert von Scholz & Friends Berlin.
Grillen und Musiker zirpen und zupfen gemeinsam gegen das Insektensterben an - orchestriert von Scholz & Friends Berlin.

Es gilt zuzuhören. Und das dramatische Insektensterben zu bemerken. Diese Aufgabe haben sich die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und der World Wide Fund for Nature (WWF) auf die Fahnen geschrieben.

In einer bemerkenswerten Aktion aus der Feder von Scholz & Friends Berlin - der Stammagentur der Berliner Philharmonie - werden dabei erstmals klassische Musiker und echte Insekten gemeinsam auf einer Bühne musizieren. Das Ziel des ungewöhnlichen  Musikstücks für Insekten und Orchester: "dem leisen Sterben der Insekten eine laute Stimme zu geben", wie es von der Agentur am Donnerstag heißt.

Der Clou: Die Uraufführung des "Insect Concerto" findet am 21. Mai – Pfingstmontag – live im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie statt. Am Tag der offenen Tür der Profi-Musiker. Die Insekten werden im speziellen Terrarium mit dabei sein. Das Konzert beginnt um 15.30 Uhr im Kammermusiksaal.

Hier der Clip zur Aktion:

Musikalischer Kopf des Projekts "Insect Concerto" ist Gregor A. Mayrhofer, Dirigierstipendiat der Karajan-Akademie. Im Auftrag des WWF komponierte der 30-Jährige aus den Gesängen von Heuschrecken, Zikaden und Grillen mit Streichern, Bläsern, Harfe und Percussion-Instrumenten ein zehnminütiges Konzert. Die Solisten in diesem Stück sind dabei die Insekten.

Die Komposition ist außerdem auf der Website verfügbar und kann ab sofort gegen einen frei wählbaren Spendenbetrag heruntergeladen werden. "Alle Einnahmen aus dem Verkauf des Stückes fließen in WWF-Projekte zum Erhalt der Insektenvielfalt und zur Förderung nachhaltiger Landwirtschaft – einer Grundvoraussetzung für das Überleben der Insekten", heißt es in der Mitteilung weiter.

Dramatischer Hintergrund

Jörg-Andreas Krüger, Direktor Ökologischer Fußabdruck beim WWF Deutschland, bringt seine Sorge um die Insekten zum Ausdruck:
"In den vergangenen 30 Jahren nahmen die Populationen an fliegenden Insekten in Deutschland um drei Viertel ab. Dies birgt dramatische Folgen für das Ökosystem und unsere Ernährung. Insekten stehen am Anfang der Nahrungskette als Futter der Vögel und Bestäuber der Pflanzen, 90 Prozent der Blütenpflanzen werden von Insekten bestäubt. Von diesen wiederum ernähren sich Tiere und Menschen. In Deutschland und Europa arbeitet der WWF deshalb, zusammen mit Landwirten und politischen Entscheidern, an Maßnahmen, das Insektensterben zu stoppen."

Scholz & Friends hat die gesamte Produktion des Stückes begleitet und unterstützt die Karajan-Akademie und den WWF dabei, das Stück online und offline zu bewerben.

Hier Mitwirkende im Überblick:
Geschäftsführung Kreation S&F: Oliver Handlos, Matthias Spaetgens

Beratung: Yvonne Haupt, Tamara Bösch, Sabrina Horn, Julia Klemann, Lisa Burger
Copywriter: Sebastian Stelzer

Art Direktion: Max Marohn
PR-Beratung: Christina Ritzenhof, Julia Czernitzky

Motion Design: Moritz Scharl
Filmproduktion: SaintBerlin


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.


Aktuelle Stellenangebote