München :
Serviceplan Campaign: Till Hohmann ersetzt Harbeck

Auch in München tauscht Serviceplan Campaign jetzt ihre Kreativspitze aus: Der bisherige Kreativgeschäftsführer Matthias Harbeck wird durch Till Hohmann ersetzt, der von Grey Singapur zu Serviceplan nach München wechselt.

Text: Markus Weber

Der frühere Jung-von-Matt-CD war für mehrere Networks der WPP-Gruppe tätig.
Der frühere Jung-von-Matt-CD war für mehrere Networks der WPP-Gruppe tätig.

Auch in München tauscht die Agentur Serviceplan Campaign jetzt ihre Kreativspitze aus: Der bisherige Kreativgeschäftsführer Matthias Harbeck wird durch Till Hohmann ersetzt, der von Grey Singapur zu Serviceplan nach München wechselt.

Hohmann war zuletzt drei Jahre lang für Grey in der Region Asia Pacific tätig, wo er die Global Business Unit für Glaxo Smith Kline geführt hat. Von 2010 bis 2013 war er Kreativchef von JWT Germany, davor für Ogilvy & Mather in Dubai. Vor seinem Wechsel auf Networkseite war der heute 44-Jährige bereits Kreativdirektor bei Jung von Matt und Springer & Jacoby.

Der international erfahrene Kreative wird Serviceplan Campaign künftig an der Seite von Beratungsgeschäftsführer Florian Strauss führen. Die Münchner Agentur betreut Kunden wie BMW Motorsport, Consorsbank, Hipp, Lego, WMF und Rolf Benz.

Er freue sich, bei der Agentur anzufangen, "die als einzige im Kommunikationsmarkt dem Ruf Deutschlands als Exportnation alle Ehre macht", meint Hohmann zu seinem Start in München.

Hohmanns Vorgänger Harbeck soll nach einer Übergangsphase neue Aufgaben in der Serviceplan-Gruppe übernehmen.

Erst am Montag hatte Serviceplan Campaign in Hamburg mit dem Thjnk-Duo Leif Johannsen und Patrick Matthiensen ebenfalls eine neue Kreativspitze installiert.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.