Award für Healthcare-Marketing :
Serviceplan räumt beim Comprix neun Preise ab

Die Serviceplan-Gruppe ist die mit Abstand erfolgreichste Agentur beim diesjährigen Comprix-Award für kreative Healthcare-Kommunikation.

Text: Markus Weber

"Letzte Worte" lautet der Titel dieser preisgekrönten Anzeige für den Bundesverband Kinderhospiz.
"Letzte Worte" lautet der Titel dieser preisgekrönten Anzeige für den Bundesverband Kinderhospiz.

Die Comprix-Preisverleihung ging am vergangenen Wochenende in Köln über die Bühne. Insgesamt wurden bei der Gala im Tanzbrunnen 32 Awards vergeben. Die meisten Trophäen bei dem traditionsreichen Wettbewerb für kreatives Healthcare-Marketing konnten in diesem Jahr folgende Agenturen einheimsen:

1. Serviceplan Health & Life (9 Preise)

2. Peix Healthcare Communication (5 Preise)

3. Schmittgall Health (5 Preise)

4. Antwerpes (3 Preise)

Serviceplan Health & Life konnte mit Arbeiten für Hexal (3x), Ravensburger (2x), Penny, Blaues Kreuz Deutschland, Bundesverband Kinderhospiz (siehe Abbildung) und Ipras Women for Women überzeugen.

Peix Healthcare wurde ausgezeichnet für Arbeiten im Auftrag von Amgen (2x), Novartis, Berlin Chemie und Klinge Pharma.

Schmittgall wurde viermal für die Aristo-Kampagne "Der Verhütungsantrag" und einmal für Berlin Chemie ("10 Jahre Xelevia/Velmetia") ausgezeichnet.

Die Agentur Antwerpes war dieses Jahr mit Arbeiten für Sanofi-Aventis, Merz und DocCheck erfolgreich.

Hier geht's zum PDF-Dokument mit allen Gewinnern.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.


Aktuelle Stellenangebote