Kreation des Tages :
Škoda verulkt die Mars-Mission von Tesla

Während der Tesla von Elon Musk noch durchs Weltraum schwebt, hat Škoda France seine Mars-Mission schon längst beendet. Und dabei reizende Marsianer kennengelernt. 

Text: Frauke Schobelt

Inspiriert von Tesla: Die Mars-Mission von Škoda France.
Inspiriert von Tesla: Die Mars-Mission von Škoda France.

Mit seinem Tesla, der gerade auf einem One-Way-Trip Richtung Mars unterwegs ist, setzt US-Visionär Elon Musk neue Maßstäbe im Automobilmarketing, vom Raketenbau ganz zu schweigen. Sechs Monate lang funkt der rote Sportwagen mit Dummy-Astronaut an Bord zur Erde und liefert eindrucksvolle Bilder.

Škoda France hat nicht ganz so viel Budget zur Verfügung. Und eine eigene Raketenfirma auch nicht. Aber der Autohersteller macht das Beste draus und liefert eine humorvolle Antwort auf die Mars-Mission von Tesla, inklusive Nachricht an Elon Musk. Denn Škoda France war schon längst vorher da...

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie praktisch, dass es im Herzen von Frankreich diesen kleinen Ort namens "Mars" gibt. In den rauscht der "Astronaut" im Škoda Superb Sportline mit Voll-Speed und gibt dabei mit seiner technischen Ausstattung an. Für die Erde reicht die allemal. Und freundlicher begrüßt von den Marsianern wird der Škoda-Pionier auch. 

Erdacht hat sich den Spaß die Agentur Rosapark.  

Hier die etwas aufwändigere Mars-Mission von Tesla: 

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.