Event für Kinofilm "Baywatch" :
Slow-Mo-Spaß mit Droga5 und Paramount

Während Nike sich für sein Marathon-Projekt "Breaking2" feiert, können auch Droga5 und Paramount mit einer sportlichen Premiere angeben. Zu Ehren der "Baywatch"-Neuverfilmung geht es dabei aber deutlich langsamer und lustiger zu. 

Text: Frauke Schobelt

Auch der Hai schleicht mit - der "Slow Mo Marathon" zu Ehren von "Baywatch".
Auch der Hai schleicht mit - der "Slow Mo Marathon" zu Ehren von "Baywatch".

Nike feiert sich für seinen Fast-Durchbruch beim umstrittenen Marathon-Projekt "Breaking2", auch Erzrivale Adidas gehört zu den Gratulanten. Nur um 24 Sekunden verpasste Olympiasieger Eliud Kipchoge das Ziel, erstmals einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen. Auch beim Content Marketing setzt Nike damit neue Maßstäbe. Der von langer Hand vorbereitete Rekordversuch soll die Konkurrenz auf Abstand halten.

Während die einen alles geben, um möglichst schnell ins Ziel zu kommen, setzen andere auf Entschleunigung: Auch Droga5 und Paramount können hier mit einer sportlichen Premiere angeben. Sie veranstalteten den ersten "Slow Mow Marathon", zu Ehren der Kino-Neuauflage des TV-Klassikers "Baywatch". Und dabei ging es deutlich lustiger zu als bei Nike. 

Im Intro der legendären 80er-Jahre-Serie sind Hauptdarsteller David Hasselhoff und andere durchtrainierte Schönheiten beim Herumrennen am Strand zu sehen - in Slow Motion natürlich, damit ihre Bodys besser zur Geltung kommen. Das nimmt sich auch die neue Crew um Dwayne Johnson und Zac Efron zu Herzen, allerdings mit mehr Selbstironie.

Der Klassiker: 

Baywatch 2017:

Offenbar eine gute Inspirationsquelle für die Teilnehmer des "Slow Mow Marathon" von Paramount und Droga5 in Los Angeles. Die legten sich mächtig ins Zeug, um der Slow-Mo-Legende gerecht zu werden. Keine schlechte Idee, um die junge Generation für "Baywatch" zu gewinnen.