Agenturkultur :
So arbeitet es sich bei ... Ligatus

Diversität ist nicht nur ein Modewort, sondern wird bei Ligatus auch gelebt. In der Frauenquote und im internationalen Austausch.

Text: Anja Janotta

Liesbeth Mack-deBoer.
Liesbeth Mack-deBoer.

"Diversität in allen Formen" lebt die Gruner+Jahr-Tochter Ligatus auch in ihrer deutschen Niederlassung. Geschäftsführerin Liesbeth Mack-deBoer lässt sich von den Mitarbeitern per Slack auch sofort erreichen - das erlaubt einen hierarchiefreien Austausch. Nummer 40 der Agentur-Porträts.

Gibt es in Ihrer Agenturgruppe Berufsfelder und Jobs, die lange unbesetzt bleiben und für die Sie händeringend nach Personal suchen?

Generell legen wir sehr viel Wert darauf, dass die Mitarbeiter bei Ligatus den Qualitätsanspruch der Marke auch repräsentieren. In einigen Abteilungen, insbesondere im Sales Bereich, sind die Anforderungen vielschichtig und da warten wir bis wir die ideale Besetzung haben. Und je nach Kündigungsfrist der neuen Kollegen kann es dann zwischen 3 und 6 Monate dauern.

Und was machen Sie, um genau dort Leute zu finden?

Wir suchen mit Hilfe eines renommierten Headhunters deutschlandweit nach den besten Mitarbeitern, um wichtige Positionen neu zu besetzen. Bei der Rekrutierung von guten Mitarbeitern wird Ligatus als Tochterunternehmen von Gruner + Jahr von deren HR-Abteilung außerdem mit der Anzeigenschaltung auf relevanten Stellenbörsen sowie persönlich unterstützt.

Außerdem suchen wir direkt über unser hochwertiges Netzwerk. Und da glückliche Kollegen gerne Freunde und Bekannte empfehlen zu Ligatus zu kommen, gibt es einen attraktiven Finding Fee, wenn der Empfohlene tatsächlich eingestellt wird.

Spielecke bei Ligatus.

Haben Sie ein Patentrezept für die Bildung einer starken Arbeitgebermarke gefunden?

Die überdurchschnittlich hohe Betriebszugehörigkeit bei Ligatus spricht für sich. Es gibt viele Kollegen, die seit der Gründung im Jahr 2005 bei Ligatus arbeiten und sich im Unternehmen sehr wohl fühlen.

Ligatus ist sehr offen für neue Ideen und daher wird die Unternehmenskultur einerseits durch erfahrene Mitarbeiter als auch auch durch neue Köpfe geprägt, die gemeinsam mit ihren Ideen und Perspektiven das Unternehmen bereichern.

Was tun Sie konkret zur Mitarbeiterbindung? Gibt es bei Ihnen die Möglichkeiten zu

a, Home-Office

Ja

b, Sabbaticals  

Ja

c, flexiblen Urlaubszeiten pro Jahr

Ja

d, flexible Arbeitszeiten

Ja

e, Job-Tausch mit anderen Niederlassungen, bzw. Partner-Unternehmen

Ligatus ist in zehn Länder vertreten (von UK bis Türkei und bis Spanien) und somit ist gerade der internationale Austausch sehr attraktiv. Gerade erst hat eine Kollegin aus dem französischen Team ins DACH-Team gewechselt. Damit schaffen wir einen persönlichen interkulturellen Austausch und lernen voneinander. Außerdem ist es herrlich, wenn verschiedene Nationalitäten zusammenkommen.

Ligatus steht für Diversität in allen Formen. Natürlich ist auch der Jobtausch zwischen den Abteilungen und innerdeutschen Standorten möglich.

f, Möglichkeiten für eigene Herzensprojekte außerhalb des bezahlten Kundengeschäfts?

Ligatus ist sehr offen für Input und Ideen der Mitarbeiter und so gibt es immer wieder Projekte, denen sich die Mitarbeiter innerhalb ihrer Arbeitszeit widmen können. Unser Umzug ins neue Büro wurde z.B. bei der Auswahl der Inneneinrichtung, Möbeln, Küche, etc. von einem engagierten abteilungsübergreifenden Team begleitet.

g, bezahlten Überstunden?

Als Tochterunternehmen von G+J ist Ligatus sehr darauf bedacht, eine ausgewogene Work-Life-Balance für die Mitarbeiter zu schaffen. Wenn es aufgrund unseres Qualitätsanspruchs zum Beispiel im Kundenservice zu Mehrstunden kommt gibt es die Möglichkeit, dies durch Freizeit auszugleichen.

Die Kaffeemaschine ist eine wichtige Errungenschaft.

Kletterwand, Baumhaus, Sterne-Kantine – was gibt es bei Ihnen an unüblichen Incentives für Mitarbeiter?

  • Flexibles Arbeiten in den gesamten Büroräumlichkeiten
  • Spielecken für Gaming
  • Frisches Obst
  • Stylische Küche inkl. Siebträgerkaffeemaschine
  • Dachterrasse
  • Gratisexemplare von G+J Zeitschriften
  • Vergünstigungen im G+J Shop
  • Vergünstigungen bei sportlichen Angeboten über RTL Sports
  • Vergünstigte Veranstaltungstickets für ausgewählte Events in der Region
  • Vergünstigungen bei G+J Kooperationspartnern

Wie erfassen Sie die Mitarbeiterzufriedenheit?

Wir pflegen bei Ligatus eine sehr offene Kommunikation auf allen Ebenen. Über unser internes Kommunikationstool "Slack" ist es möglich, direkt das Management zu fragen und Themen konstruktiv zu klären. Außerdem haben wir einen grauen Kasten, diese Briefe können anonym geschrieben werden und werden öffentlich im regelmäßigen Company Meeting beantwortet bzw. diskutiert.

 Welche Ihrer Errungenschaften sind den Mitarbeitern besonders wichtig?

Wichtige Errungenschaften gibt es viele. Eine Auswahl ist sicherlich die Internationalisierung in 10 Ländern, zuletzt ist UK in 2018 dazu gekommen. Außerdem die Fokussierung auf Qualität durch die Premium Native Advertising Offensive und die daraus erfolgreich resultierenden gewonnenen Partner wie Zeit Online oder Le Monde in Frankreich sind eine wunderbare Sache.

Und für das Team war wohl der Umzug aus dem langjährigen Büro am Zülpicher Platz in dieses wunderschöne kernsanierte historische Gebäude ein Highlight.

Wie hoch ist bei Ihnen die Frauenquote?

Im Headquarter von Ligatus in Köln ist die Quote mit 33,33 Prozent schon mal recht gut, da wir eine Geschäftsführerin für den DACH-Bereich im Team um CEO Klaus Ludemann und CDO Arne Wolter haben. Im Ligatus Management über alle Länder werden 3 der 10 Länder von Frauen geführt, darunter die größten Märkte Frankreich und Deutschland, sowie Spanien.

Im DACH-Team von Liesbeth Mack-de Boer liegt die Frauenquote bei 61 Prozent, die Quote der Mitarbeiter über 45 bei 13 Prozent und unter 25 bei 9 Prozent.

Und Aussicht auf den Kölner Dom gibt es auch.

Wie lang bleibt ein Mitarbeiter im Schnitt?

Bei Ligatus bleiben Mitarbeiter im Schnitt 4,5 Jahre.

Clean-Desk-Policy oder ganz persönliche Schreibtische? Wie steht Ihre Agentur zu dem Thema?

Wir halten uns an die Datenschutzgrundverordnung und haben daher eine Clean-Desk-Policy. Die Kollegen dürfen ansonsten ihren Schreibtisch dekorieren wie sie es sich wünschen.

Wie stehen Sie zur internen Offenlegung aller Gehälter im Unternehmen?

Gehälter werden bei Ligatus nicht offen gelegt.

Dann wollen wir natürlich wissen: Was verdient ein Junior bei Ihnen im ersten Jahr?

Das hängt sehr stark von seinem Background ab: hat er ein Studium absolviert? Wenn ja, welches Studium, Praktika, Auslandserfahrung, etc. Da wir immer erfolgreich smarte Kollegen einstellen konnten, ist das Gehalt in Kombination mit der Attraktivität des Unternehmens offensichtlich überzeugend.

Mehr Agenturporträts, u.a. von Jung von Matt, Scholz & Friends und Serviceplan finden Sie in unserem Dossier Arbeitswelt Agenturen.

Mehr zum Thema Gehalt in Agenturen in unserem Dossier Gehalts-Check

Wollen Sie auch in einer Agentur arbeiten? Passende Jobs finden Sie hier.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.