Nicole Grözinger, verantwortliche Kreativdirektorin bei JvM/Neckar, fügt mit Blick auf die Kampagne hinzu: "Wir glauben daran, dass es von Schönem nie zu viel geben kann. Was dabei herauskommt, wenn man diese Haltung auf die Spitze treibt, zeigt dieser Film, indem er uns in eine durch und durch weibliche Welt entführt – die Welt von Heine."

Mit der Digitalkampagne sowie der neuen Markenausrichtung will Heine Neu- und Bestandskunden als durch und durch weibliche Modemarke ansprechen.

Was JvM/Neckar zu tun hat

Die Agentur betreut jetzt den gesamten Markenauftritt des traditionsreichen Anbieters, der seit 1976 zur Otto Group gehört. Der Auftrag umfasst alle Online- und Offline-Kommunikationsmaßnahmen und dazu auch den kompletten CD/CI-Bereich. Mit der Kampagne sind die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit zum Heine-Angebot Herbst/Winter 2018 zu sehen.

Credits:
Verantwortlich bei Heine: Jürgen Habermann (Vorsitzender der Geschäftsführung), Maximilian Lang (Geschäftsführer)
Verantwortlich bei Jung von Matt/Neckar: Peter Waibel (Geschäftsführung Kreation), Nicole Grözinger (Creative Director/Art)
Filmproduktion: Markenfilm Berlin, Jack Driscoll (Director), Robert Tewes (Executive Producer)
Postproduktion: nhb Berlin, Nhat Quang Tran (Post Supervisor) 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.