Designbüro TwoPoints.Net :
"Stillleben mit Spargel": Neuer Designvorschlag für Aldi

Für die "Rethink"-Serie des Designmagazins Icon frischt das Hamburger Designbüro TwoPoints.Net das Corporate Design von Aldi auf.

Text: Frauke Schobelt

Kontrastreich, der Designvorschlag von TwoPoints.Net für Aldi.
Kontrastreich, der Designvorschlag von TwoPoints.Net für Aldi.

Das Architektur- und Designmagazin Icon lädt regelmäßig Designer ein, für seine "Rethink"-Serie einen alternativen Kommunikationsauftritt für ein fiktives Projekt zu entwickeln. Das Hamburger Designbüro TwoPoints.Net nahm die Herausforderung an und setzte sich gleich ein ganz großes Ziel: Ein neues Design für Aldi. Das Discounter-Imperium ist mit 10.000 Supermärkten in 18 Ländern vertreten - und deshalb "aufgrund seiner Reichweite eine geeignete Marke für eine fordernde flexible visuelle Identität", so die Designer.

Ihr Anspruch: Kommunikationsdesign müsse noch mehr leisten, als Botschaften verständlich zu transportieren, den Konsum zu fördern und Gewinne zu steigern. "Wir wollen mit Dingen konfrontiert werden, die wir zunächst nicht verstehen. Wir wollen von Kommunikation herausgefordert werden."  

Das gelingt TwoPoints.Net, denn kurzerhand verknüpfen sie auf Plakaten, Tüten, Tetrapaks und sogar Mitarbeiter-Kleidung die bekannten und zum Teil verfremdeten Aldi-Insignien mit passenden Ausschnitten alter und neuer Kunstwerke sowie Foodfotografie. Und tatsächlich: Das "Stillleben mit Spargel" aus dem Jahr 1676 passt gut zum Aldi-Blau. Auch mit Typo spielt das Büro und grafischen Elementen. Der Wiedererkennungswert ist trotzdem hoch.