TBWA/Germany wirbt für Cewe-Fotobuch

Deeblue Networks aus Hamburg verliert den Etat für das Cewe-Fotobuch an TBWA in Berlin.

Text: Conrad Breyer

- keine Kommentare

TBWA hat sich durchgesetzt. Die Agentur betreut künftig von Berlin aus den Etat von Cewe Color. "Kontakter"-Informationen zufolge hatten die Konkurrenten Grey in Düsseldorf, Heye & Partner, Rapp und Serviceplan, allesamt Hamburg, das Nachsehen im Wettbewerb um den Etat für das Fotobuch.

Die Zusammenarbeit startet sofort und beginnt mit der Sommerkampagne für die Produktmarke Cewe-Fotobuch. Die Kampagne umfasst TV, Print, Online und PoS-Maßnahmen.

Das Cewe-Fotobuch ist der Bestseller des Unternehmens. Sei Ende vergangenen Jahres wirbt Fußballnationalspieler Philipp Lahm im Fernsehen für den Kunden. Der Vertrag mit dem Bayern-Spieler läuft zwei Jahre lang. Lahm soll neue Zielgruppen für das Fotobuch erschließen, mit dem sich Digitalbilder in Printform bringen lassen.

Der Spot mit dem Fußballer stammt noch von Deepblue Networks, die an dem Wettbewerb nicht teilgenommen hat und den Etat damit verliert. Die Hamburger waren seit 2008 mit dem Fotodienstleister befasst.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit