Paul Gore führte Regie. Für die Produktion zeichnete Iconoclast, Berlin, verantwortlich. Die Musik stammt von Jonathan Bates, der schon für zahlreiche Kinofilme Soundtracks komponiert hat.

Britta Poetzsch, CCO Campaign bei Track, erklärt den coolen Ansatz des Werbefilms so: "Three Sixty Vodka ist eine coole Marke, die es aber nicht nötig hat, das auszusprechen. Ihre Welt ist reduziert, kompromisslos und eher männlich geprägt. Gleichzeitig umgibt den Premium-Vodka etwas Mystisches. Deshalb passt der reduzierte Auftritt mit offenem Ausgang hervorragend zu den Werten der Marke."


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.