Vice Media :
Vice-Agentur Virtue stellt sich global neu auf

Vice schließt die Neugliederung des weltweiten Agenturgeschäfts ab. So sieht sie aus.

Text: Judith Pfannenmüller

Ex-Facebook-Manager Rob Newlan verantwortet weltweit die Geschäfte der Vice-Agentur Virtue
Ex-Facebook-Manager Rob Newlan verantwortet weltweit die Geschäfte der Vice-Agentur Virtue

Anfang des Jahres hatte die globale Jugendmedienmarke Vice Media weltweit Konzernstrukturen eingezogen. Jetzt wurde auch das Geschäft der hauseigenen Fullserviceagentur Virtue global neu strukturiert. Zukünftig gibt es drei Agenturhubs - je eine für die Regionen The Americas, Asia Pasific (APAC)  und Europe/Middle/Africa (EMEA) - mit weltweit insgesamt 24 lokalen Standorten.

Lars Hemming Jorgensen leitet Virtue als CEO weltweit. In der EMEA-Region verantwortet Rob Newlan, ein ehemaliger Facebook-Manager, den regionalen Ausbau von Virtue. Das deutschsprachige Agenturgeschäft leitet Stefan Häckel, der im Februar 2018 in Personalunion als Vice Media-CEO für die DACH-Region angetreten ist. 

Je nach Kundenaufgabe ordnet sich Virtue maßgeschneidert neu an. Steht ein Pitch an, werden die benötigten Spezialisten von verschiedenen Agenturstandorten zusammengerufen, sei es lokal, länderübergeifend oder auch weltweit. Mit der agilen Struktur will das Medienhaus mit seinem Agenturableger Virtue die "definierende Agentur einer neuen Ära sein", sagt Häckel.


Autor:

Judith Pfannenmüller
Judith Pfannenmüller

ist Korrespondentin für W&V in Berlin. Sie schaut gern hinter die Kulissen und stellt Zusammenhänge her. Sie liebt den ständigen Wandel, den rauhen Sound und die thematische Vielfalt in der Hauptstadt.