Dokyo :
Von Nasen und Sprossen: Die Kampagne für "Axe You"

Alle Männer haben ihre Macken - und sie sollten stolz darauf sein. Das lehrt uns die Kampagne für die neue Pflegeserie "Axe You".

Text: Conrad Breyer

Szene aus dem aktuellen TV-Spot für "Axe You".
Szene aus dem aktuellen TV-Spot für "Axe You".

Deine Nase, Dein Style, Deine Highheels – 2016 hatte sich Axe neu ausgerichtet und propagiert seitdem ein neues Männerbild. "Jeder hat etwas, das ihn zu etwas Besonderem macht", so die Botschaft. Hashtag: #yougotsometing. Dem neuen Markenauftitt bleibt Axe treu und führt nun mit einer passenden Kampagne in Deutschland die neue Pflegeserie "Axe You" ein, ein Duschgel mit einem Duft, der Frauen schwach macht.

Die Adaption hat wie immer Dokyo in Hamburg übernommen. Es gibt einen TV-Spot (Agenturen: 72andSunny, BBH) und Plakate, die mit ihren Headlines die Botschaft der Kampagne ausspielen. "Junge Männer ermutigen wir auf dem Weg ins Erwachsensein, keinem vermeintlichen Ideal hinterherzuhetzen", sagt Axe-Brandmanagerin Inka Naumann.

In den Ambient-Kanälen sind die Headlines an bestimmte Situationen angepasst. Beispiel Fitness-Studio: "Goethe lesen kann jeder, aber Du hast die Faust." Andere haben Brille, Sprossen, Nase oder Jogginghose.

Axe nimmt sich selbst nicht zu ernst und schreitet trotzdem mutig voran. "Wir wollten 2017 noch einen drauf legen", sagt Kreativdirektor Gerrit Asmus. Das ist gelungen.

Plakatmotiv aus der "Axe You"-Kampagne (Quelle: Dokyo)

Plakatmotiv aus der "Axe You"-Kampagne (Quelle: Dokyo)

Plakatmotiv aus der "Axe You"-Kampagne (Quelle: Dokyo)

Plakatmotiv aus der "Axe You"-Kampagne (Quelle: Dokyo)


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.