Im Interview mit Spiegel Online erzählt sie, weshalb sie bereits seit ihrer Jugendzeit Tagebuch über sexistische Bemerkungen führt, weshalb sie zur Feministin wurde - und warum sie die Werbebranche in Sachen Sexismus für besonders anfällig hält.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde