Und die Botschaft - dass nämlich eine bekloppte Idee, die schlecht für die Bank ist, nur gut für den Kunden sein kann - kommt perfekt und sympathisch rüber. Der Werbespot lief zuerst im Umfeld von "Britain's Got Talent" am 23. April. Sechs Wochen lang setzt Barclaycard die Kampagne nun im Fernsehen und Radio, Out-of-Home und auf seiner Webseite ein.

Die Entscheidung für Cowell als Werbepartner sei unter anderem deswegen gefallen, weil Barclaycard noch stärker Familien in ganz Großbritannien ansprechen will. Die Kampagne soll Aufmerksamkeit erreichen und zeigen, dass die Menschen ihre Finanzen mit einfachen Mitteln im Griff behalten könnten.

Eine ernste Sache also, die Barclaycard dank Cowell und Droga 5 hier sehr leichtfüßig vermittelt. Zinsen waren selten ein so spaßiges Kampagnenthema.

 

 


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.