Aktion aus den USA :
Werberin schreibt Kopfgeld aus

Wer Lacey Waterman ein Mann vorstellt, mit dem sie auf mehr als zehn Dates geht, den belohnt die 30-jährige Art Directorin aus New York mit 1.000 Dollar.

Text: Christa Catharina Müller

Lacey Waterman ist 30 Jahre, Single und auf der Suche nach einem Freund. Der ist der Art Directorin 1000 Dollar wert.
Lacey Waterman ist 30 Jahre, Single und auf der Suche nach einem Freund. Der ist der Art Directorin 1000 Dollar wert.

Manchmal stolpern wir in der Redaktion über absurde Nachrichten. Etwa die Frage, warum eine Art Direktorin jeden Tag das gleiche Outfit trägt. Matilda Kahl ist aber nicht die einzige Kreative aus New York, die mit einer Aktion jenseits der Arbeit für Aufsehen sorgt. Da gibt es auch noch Lacey Waterman.

Die 30-Jährige ist seit Kurzem Art Directorin beim Studio Partners & Spade und arbeitet für Marken wie Sonos, Nordstrom und Whole Foods Market. Darum soll es aber in diesem Artikel gar nicht gehen.

Millennial Matchmaking

Lacey Waterman ist Single. Und sie hat ein Kopfgeld ausgeschrieben. Wer ihr einen Mann vorstellt, mit dem sie auf zehn Dates geht, den belohnt sie mit 1000 Dollar. Oder in ihren Worten: "Set me up on a guy that I go on 10 dates with, and I'll give you a thousand dollars."

Kurz gesagt: Sie hat keinen Bock mehr auf Tinder oder die anderen sechs Apps. "I’m looking for a partner in crime that’s ready for a serious relationship. Must love XS dogs." Um genauer zu sein, Waterman hat einen Chihuahua. Anscheinend hat sie auch Humor, sonst würde sie "XS" nicht schreiben.

Lacey Waterman sucht einen Freund. Wer ihr einen besorgt, bekommt 1.000 Dollar.

Lacey Waterman sucht einen Freund. Wer ihr einen besorgt, bekommt 1.000 Dollar.

Alles, was man angeblich tun muss, ist, ihr die Nummer und ein Foto des potenziellen Boyfriends zu schicken - und Waterman geht mit ihm aus. Offen und unvoreingenommen. Updates postet sie auf ihrem Tumblr-Account "The Lacey Minimalist" unter dem Hashtag #theminimalmatch.

Der 21-jährige Praktikant von "Ad Age" war bereits mit ihr auf einem Date. Wie das gelaufen ist, steht hier.

Ob Matilda Kahl, die inzwischen von Saatchi & Saatchi New York als Creative Manager zu Sony Music Entertainment nach Stockholm gewechselt hat, immer noch ihre Uniform trägt, ist indes nicht überliefert.


Autor:

Christa Catharina Müller
Christa Catharina Müller

ist seit Februar 2014 Redakteurin im Ressort Marketing, wo sie über Mode und digitales Marketing schreibt. Bevor sie zu W&V kam, hat sie ein Onlinevolontariat bei Condé Nast absolviert und war anschließend drei Jahre als freie Autorin tätig, unter anderem als Bloggerin für Yahoo.