Brewdog ist bekannt dafür, sein Marketing an politischen Themen auszurichten. So versprach die Marke zum Beispiel in Großbritannien, anlässlich der Neuwahlen Freibier an die Wähler zu verteilen. Mithilfe eines Selfies, das sie bei der Stimmabgabe zeigt, konnten sie sich in einer der Brewdog-Bars ihr "Punk IPA"-Bier abholen.

Und auch Trumps Mauer zu Mexiko inspirierte schon Werber: Das mexikanische Corona widmete Trump schon im Wahlkampf einen Mauer-Spot, die Marke Tecate Light, ebenfalls eine Brauerei, schlug dem neugewählten Präsidenten eine Bier-Mauer vor. Die Jeansmarke Diesel plädierte für "Make Love, Not Wall" - ähnlich wie nun Brewdog mit "Make Beer Not Walls".


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.