Das ist zu viel für den kleinen Müllliebhaber. Er schimpft, mehr und mehr, bis ihm plötzlich eine glorreiche Idee kommt. Am Ende des Films lernt er endlich, den Wirbel um sich für seine eigenen Zwecke zu nutzen.

Sesamstraße

Übrigens: Oscars Müllkunst ist nicht nur aufs Internet beschränkt, sondern ist auch in echt über Oscartrashart.com zu haben. Die Erlöse kommen dem Sesame Workshop zugute, eine NGO für Kinderförderung.


Autor:

Irmela Schwab
Irmela Schwab

ist Autorin bei W&V und LEAD digital. Die studierte Germanistin interessiert sich besonders dafür, wie digitale Technologien Marketing und Medien verändern. Dazu reist sie regelmäßig in die USA und ist auf Events wie South by Southwest oder der CES anzutreffen. Zur Entspannung macht sie Yoga und geht an der Isar und in den Bergen spazieren.