Alex Schill im Interview :
"Wir müssen Serviceplan jetzt polieren"

An der Erfolgsgeschichte von Serviceplan hat Alex Schill einen wesentlichen Anteil. Mit W&V-Videoblogger Mirko Kaminski sprach er über die weiteren Pläne der Agentur.

Text: Frank Zimmer

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach der Internationalisierung von Serviceplan kommt jetzt die Konsolidierung. "Wir haben sehr viele, sehr gute einzelne Agenturen auf der Welt verteilt", sagte Kreativchef Alex Schill am Rande des Werbefestivals in Cannes. Jetzt müsse man daraus ein Network formen.
Serviceplan ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen - von "1000 auf 4000 Mitarbeiter", wie Schill selbst erlebt hat. Der frühere Springer-&-Jacoby-Manager ist seit 2006 dabei. Damals galt Serviceplan als betulicher Münchner Mittelständler. Schill baute u.a. den Standort Hamburg auf und machte die Agenturgruppe auch kreativ zur Top-Adresse.

Weitere Video-Interviews aus Cannes gibt es in der W&V-Playlist auf YouTube.


Autor:

Frank Zimmer

Redaktionsleiter Online mit analogem Migrationshintergrund. Seit 1996 im Internet. Buchautor ("Der Social-Media-Rausch") und Blogger ("Mittelrheingold"). Interessiert sich für Content Marketing und digitale Transformation. Hat eine Schwäche für Agenturen, weil er mal in einer gearbeitet hat.