Neugeschäft :
World Vision, Garnier, Rolls-Royce: Die Etats der Woche

Jeden Freitag fasst W&V Online an dieser Stelle die Etatgewinne der Woche zusammen: Neugeschäft gab es für die Agenturen BBDO, Serviceplan, Mediaplus, Content Cube, Puncher P3, Grey, Pi-five, Stagg & Friends, Damm & Bierbaum, Bloom und Grüne Welle.

Text: Nicole Mork

- keine Kommentare

Jeden Freitag fasst W&V Online an dieser Stelle die Etatgewinne der Woche zusammen. Neugeschäft gab es für die Agenturen BBDO, Serviceplan, Mediaplus, Content Cube, Puncher P3, Grey, Pi-five, Stagg & Friends, Damm & Bierbaum, Bloom und Grüne Welle.

BBDO Düsseldorf wird Leadagentur bei der Mobilfunkmarke Blau. Mehr dazu hier.

Markenkampagne: Serviceplan Campaign und Mediaplus (beide Hamburg) haben den Pitch um die Marken- und Produktkommunikation für World Vision Deutschland gewonnen und holen damit die Etats für Kreation und Media gebündelt ins Haus der Kommunikation nach Hamburg. Die erste gemeinsam entwickelte Kampagne ist bereits unter dem Motto "Die Kraft von World Vision" deutschlandweit im TV, in Print und Online gestartet.

Digital-Etat: Die WPP-Tochter Content Cube verantwortet die digitale Kommunikation der Colorationsmarke Olia von Garnier. Die Content-Marketing-Experten überzeugten im Pitch. Herzstück der digitalen Kommunikation von Olia ist ein Beratungstool mit Modedesigner Guido Maria Kretschmer. Auch im kommenden Jahr soll der Designer weiterhin als Markenbotschafter aktiv sein.

Messeauftritt: Die BMW Group hat nach einem Wettbewerbsverfahren die Zusammenarbeit mit Puchner P3 für alle Messeauftritte von Rolls-Royce auf internationalen Motorshows bis 2018 verlängert. Um die Marke besser erlebbar zu machen, verstärkt künftig die Agentur Vince & Vert das Büro von Puchner P3 mit Brandstories.

Revival: In den vergangenen Jahren ist ­­es um den unter dem Claim "Don’t call it Schnitzel" bekannt gewordenen Kultsnack Tillman's Toasty still geworden. Jetzt hat der Hersteller des Fleischsnacks zum Toasten die Agentur Grey mit ­der Wiederbelebung der Marke beauftragt. Neben einer Kampagne sollen die Werber auch eine neue Social-Media-Strategie entwickeln und das Verpackungsdesign der Marke überarbeiten.

Sponsoring & Events: Die österreichische Vertikom-Tochter Pi-five konnte sich im Pitch gegen die Konkurrenz durchsetzen und unterstützt ab sofort Mercedes-Benz Österreich im Bereich Eventsponsoring. Die Wiener Agentur ist bereits seit Anfang des Jahres Partner des Autobauers und für die personelle Unterstützung bei umfangreichen Werbeauftritten verantwortlich. Jetzt betreut Pi-five zusätzlich die Bereiche Event und Sponsoring.

Meisterschaft: Die Agentur Stagg & Friends setzt mit der 11. Audi Twin Cup-Weltmeisterschaft ihre Kundenbeziehung mit dem Ingolstädter Autohersteller fort. Bei dem internationalen Wettbewerb kürt Audi jedes Jahr das beste Team aus Serviceberatern und -technikern. Eines der Schlüsselthemen der diesjährigen Meisterschaft war die Digitalisierung im Auto und Service-Betrieb.

Employer-Branding: Die Frankfurter Markenagentur Damm & Bierbaum hat sich im Pitch den Etat um die Employer Branding-Kampagne von Fraport gesichert. Darüber hinaus konnten die Werber den Auftrag im Bereich Parkraummanagement verteidigen. Die von der Agentur entwickelte und bereits angelaufene Kampagne "Näher parkt keiner" soll in ausgedehnter Form weitergeführt werden.

Geschenkkatalog: Nach der erfolgreichen Zu­sammenarbeit im Bereich Ver­packungsdesign freuen sich die Kreativen von Bloom über einen weiteren Auftrag aus dem Hause Käfer. Die Agentur übernimmt ­ab sofort die Konzeption des im Format A4 gedruckten und 64 Seiten starken Feinkost-Präsentekatalogs.

Markenaufbau: Die PR-Agentur Grüne Welle Kommunikation aus München unterstützt das Robotik-Start-Up Magazino beim Aufbau seiner Markenidentität. Neben der klassischen Pressearbeit gehört dazu auch die Onlinekommunikation sowie Employer Branding. Magazino entwickelt Roboter für die Logistikbranche und arbeitet an automatisierten Lösungen für das intelligente Warenlager der Industrie 4.0.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit