Kampagne mit Christoph Maria Herbst :
Zu ... sicher: Nörgler Jochen boykottiert Eurowings-Spot

Christoph Maria Herbst tritt in Aktion. Für Eurowings soll der Comedian ein Safety-Video drehen. Was Lukas Lindemann Rosinski in Hamburg daraus gemacht hat ...

Text: Conrad Breyer

Gewusst wie. Für Nörgler Jochen sind Sauerstoffmasken Grund genug, zum Ball zu laden.
Gewusst wie. Für Nörgler Jochen sind Sauerstoffmasken Grund genug, zum Ball zu laden.

Der ewige Nörgler Jochen versucht sich im Safety-Metier. Christoph Maria Herbst hat für Eurowings (Lufthansa) schon einiges richtig doof gefunden, jetzt soll er für den Kunden auch noch ein Sicherheitsvideo drehen. Das geht kalkuliert schief - und ist schon sehr witzig gemacht. Kommt von Lukas Lindemann Rosinski in Hamburg.

Jochen bekommt bei den Dreharbeiten einen echten Regisseur an die Seite gestellt, der fast dem Wahnsinn verfällt. David Bredin stellt ihn dar, ein Schauspieler, der für seine Arbeit schon viele Preise gewonnen hat. Sein Hauptdarsteller hat aber auch an allen Sicherheitsanweisungen etwas auszusetzen.

Doch wollen wir uns nicht länger quälen. Hier ist das Video:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marketingleiter Thomas Labonde erwartet ordentlich Aufmerksamkeit von dem Filmchen. Die Produktion übernahm Tony Petersen Film mit Regisseur Claas Ortmann. Auch die Testimonial-Agentur Special Key war, wie schon bei den letzten Nörgler-Produktionen, mit dabei.

Zu sehen ist das Safety-Video sowohl im Wings Entertainment Programm an Bord der Eurowingsflotte sowie im Netz und Kino.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.