Alexa :
Amazon macht Echo für jeden zugänglich

Bisher konnten nur Testkunden die Geräte mit dem Amazon-Assistenten Alexa ordern. Jetzt ist der smarte Lautsprecher Echo in Deutschland frei verfügbar.

Text: W&V Redaktion

Amazon bietet den Echo-Lautsprecher nun allen an.
Amazon bietet den Echo-Lautsprecher nun allen an.

Amazon-Kunden in Deutschland können nun den smarten Lautsprecher Echo frei kaufen. Der Online-Händler hatte diesen Schritt erst für Sommer 2017 geplant. Zum Start in Deutschland war der vernetzte sprachgesteuerte Assistent nur auf Einladung erhältlich. Nur Kunden, die bei der Weiterentwicklung der dazugehörigen Sprachsteuerungstechnologie Alexa mithalfen, konnten den Dienst testen. Der Hintergedanke: Auf diese Weise trainieren die Kunden Alexa und helfen ihr unter anderem bei Dialektproblemen. 

Amazon-Video zum Echo:

Echo und die kleinere Variante Dot können auf Zuruf Aufgaben erledigen, etwa einen Wecker stellen, eine Einkaufsliste ergänzen, in Verbindung mit Amazon Prime Verbrauchsgegenstände bestellen oder Fragen mit Hilfe von Internet-Quellen beantworten. Der Dienst kann den vernetzten Haushalt kontrollieren, etwa auf Zuruf das Garagentor öffnen. Außerdem kann der vernetzte Lautsprecher mit Musikdiensten wie Spotify oder Amazon Music verknüpft werden oder Radiosender über die App TuneIn abspielen. Mit Alexa konkurriert Amazon mit Google NowSiri von Apple und Cortana von Microsoft. (mit dpa)

Erklärungsvideo zum Echo Dot:


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.