Deutsche Post :
Amazon plant eigene Packstationen in Deutschland

Amazon macht der Deutschen Post Konkurrenz. Der Online-Händler will eigene Packstationen für seine Kunden aufbauen.

Text: W&V Redaktion

Die Deutsche Post hat rund 2.750 Packstationen in der ganzen Republik aufgestellt. Bisher gehören wohl viele Amazon-Kunden zu den treuen Nutzern. Allerdings plant der US-Händler laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" sich von den großen Paket-Dienstleistern unabhängiger zu machen. Amazon soll in Deutschland und Frankreich eigene Packstationen aufbauen. Das gehe aus Stellenanzeigen hervor, schreibt die Zeitung.

In den USA und Großbritannien stehen bereits einige der sogenannten "Amazon Locker" - platziert beispielsweise in Einkaufszentren, Metzgereien oder Bibliotheken.

Die Deutsche Post dürfte aber nicht überrascht sein: Denn der Online-Händler wird Paketdiensten wie DHL oder Hermes zunehmend untreu. Amazons neues Verteilzentrum in Olching bei München gilt als Test. Die Münchner Kunden bekommen inzwischen viele ihrer Lieferungen durch lokale Amazon-Partner zugestellt. Dieses System will das Unternehmen ausweiten.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.