Das Erste Mediathek :
ARD: Komplettes Programm als mobiler Livestream

Schon länger angekündigt, hat die ARD es nun wahr gemacht: Künftig können Nutzer das komplette Programm des Senders rund um die Uhr in Echtzeit abrufen - auch mobil.

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Schon länger angekündigt, hat die ARD es nun wahr gemacht: Künftig können Nutzer das komplette Programm des öffentlich-rechtlichen Senders rund um die Uhr per Livestream in der ARD Mediathek abrufen. Bisher war es nur möglich die "Tagesschau", die Sonntagskrimis und Dokumentationen sowie Reportagen in Echtzeit online zu verfolgen. Außerdem kann auf den Livestream von "Das Erste" künftig auch von unterwegs zugegriffen werden.

Mit der Ausweitung seines mobilen und Online-Angebots will die ARD besonders jüngere Zielgruppen anlocken. Ein weiterer Schritt der Verjüngungskur des "Ersten" sieht unter anderem vor, zukünftig Bewegtbildinhalte für Jüngere in einer neuen Rubrik "Junge ARD" zu bündeln und diese auch mobil nutzbar zu machen. Die mobile Offensive dürfte Verlegern sauer aufstoßen - die Verlegerverbände hatten bereits 2011 gegen die "Tagesschau"-App geklagt, weil sie darin eine unzulässige gebührenfinanzierte Konkurrenz sehen.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit