Gillette (Mediacom) bezog für die Kampagne "I Don't Roll on Shabbos" für sein Deo, das aufgrund der 48-Studen-Wirksamkeit den Sabbat nicht beeinträchtigt, Rabbiner in orthodoxen jüdischen Gemeinden mit ein. Skoda tat sich in Taiwan mit einem New Yorker Musiker-Duo zusammen ("Handsome Dancer CoinciDance"), passte die Inhalte an und verbreitete sie auf den reichweitenstärksten Kanälen Taiwans.

Was Werbungtreibende beachten sollten

WARC hat konkrete Tipps für Marken, Agenturen und Medien:

Marken

  • Influencer-Marketing ist vor allem für spitze und junge Zielgruppen gut geeignet.
  • Marken können authentisch mit scher greifbaren Zielgruppen kommunizieren.
  • Die Kampagne muss gut gemacht sein und auf den relevanten Plattformen stattfinden, um Aufmerksamkeit zu erreichen und im Idealfall auf Käufe auszulösen.
  • Das Influencer-Marketing muss in den Mediaplan integriert sein und darf nicht wie ein zusätzlicher Schnellschuss aussehen.

Agenturen

  • Helft Kunden dabei, nicht nur naheliegende Influencer zu berücksichtigen. Zu bekannte Influencer können gegebenenfalls unauthentisch wirken, weil sie zu breit aufgestellt sind.
  • Kreative Kanalauswahl - manchmal passen Social-Media-Plattformen nicht zur Zielgruppe, dann ist Offline-Einfluss besser.
  • Influencer-Marketing muss zur Interaktion ermutigen und Vertrauen aufbauen. Das bedeutet auch, dass Kommentare oder Nachfragen bereits vorher durchdacht werden sollten. 

Medien

  • Die Umfeldverantwortlichen müssen sich stetig erneuern, um mit dem Bedürfnis der Werbekunden nach Influencern mitzuhalten. 
  • Erprobte Plattformen widmen sich Neuerungen intensiv - und die Konkurrenz wird härter, wenn immer mehr Media-Owner mit den Werbekunden direkt zusammenarbeiten. 
  • Medien sollten sicherstellen, dass sie Werbungtreibenden und Agenturen die nötigen Informationen und Daten bereitstellen. Damit erleichtern sie den Werbekunden die Entscheidung hinsichtlich ihrer Influencer-Kampagnen während des gesamten Prozesses.
  • Eine gute Qualität der Mediadaten rund um Influencer ermöglicht es den Werbekunden, ihre Marke besser zu differenzieren.

 

Weitere Markenbeispiele aus dem Media-Ranking, die Influencer geschickt einsetzen, sind WARC zufolge übrigens Suzuki ("An Ignis Adventure"), Harley-Davidson Kanada- STC in Saudia-Arabien - und die Youtube-Influencer-Kampagnen von P&G (Head & Shoulders) und Axe’.

Die Zusammenfassung des Reports mit einem ersten Blick auf eine Fallstudie gibt es bei WARC zum Herunterladen. Eingeloggte Kunden bekommen den kompletten Bericht.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.