Fokusgruppe :
BVDW will Content Marketing vermessen

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) entdeckt das Mega-Thema Content Marketing. Eine neu gegründete Arbeitsgruppe  verspricht "Standards sowie verlässliche Messverfahren für die Disziplin".

Text: W&V Redaktion

Neuer Content-Marketing-Vorstand im BVDW: Sepita Ansari, Sabine Wegele, Matthias Wesselmann, Ingo Kahnt (v.l.n.r.)
Neuer Content-Marketing-Vorstand im BVDW: Sepita Ansari, Sabine Wegele, Matthias Wesselmann, Ingo Kahnt (v.l.n.r.)

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) entdeckt das Mega-Thema Content Marketing. Eine neu gegründete Arbeitsgruppe ("Fokusgruppe") will "Agenturen und Experten ... zusammenbringen und Standards sowie verlässliche Messverfahren für die Disziplin schaffen". Zum Vorsitzenden wurde Fischer-Appelt-Vorstand Matthias Wesselmann gewählt. Seine Vertreter sind Ingo Kahnt (Newcast), Sabine Wegele (Nayoki) und Sepita Ansari (Catbird Seat).

Wesselmann hat eine "erhebliche Unsicherheit" bei Marketingverantwortlichen ausgemacht. Aufgagbe der neue BVDW-Gruppe sei es, "klar zu benennen, was Content Marketing ist, was Unternehmen von dieser Gattung erwarten können und wie sie Content Marketing gewinnbringend für ihr Geschäft einsetzen können".


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.