In den vergangenen Monaten hat sich Bwin schon auf die Rückkehr auf den deutschen Markt vorbereitet und für eine Kampagne Sport-Promis wie den FC-Bayern-Granden Uli Hoeneß eingespannt. Noch haben die Behörden dem Anbieter aber einiges entgegengestellt - erst jetzt hat die Aufsichtskommission ZAK der Medienanstalten dem Sportkanal Sport1 die weitere Ausstrahlung von allen Fernsehwerbeformen für den Bwin untersagt -  mit Blick auf den immer noch gültigen alten und stengen Glücksspielstaatsvertrag.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.