Star Wars :
"Chewbacca Mask Lady" sorgt für Klickrekord

Netzhit oder doch wieder nur ein Werbe-Gag? Ein Facebook-Video mit einer Star-Wars-Maske dürfte einen neuen Klickrekord aufstellen.

Text: W&V Redaktion

Die Texanerin Candance Payne hat ein Live-Video auf Facebook gepostet.
Die Texanerin Candance Payne hat ein Live-Video auf Facebook gepostet.

Das Video einer begeisterten Texanerin mit einer Maske der Star-Wars-Figur Chewbacca hat im Internet abgeräumt. Bis zum Sonntag wurde es bei Facebook mehr als 126 Millionen Mal angeklickt - das ist einsamer Weltrekord. In dem vier-minütigen Stück geschieht nicht viel mehr, als dass Candace Payne in einem Auto auf einem Parkplatz sitzt und sich die soeben selbst gekaufte Maske aufsetzt. Das tut die 37-Jährige allerdings mit unglaublich ansteckender Fröhlichkeit. "Es sind die einfachen Freuden", sagt Payne zum Schluss, als sie sich nach ihrem Lachanfall die Tränen abwischt.

"Ich bin so dankbar und überwältigt", schreibt sie auf ihrer Facebookseite. Sie hätte niemals gedacht, dass ein kleines Facebook-Video mehr Klicks bekomme als Firmengründer Mark Zuckerberg Follower habe (64,5 Millionen). Payne: "Findet auch ihr eure einfachen Freuden!"

Die "Washington Post" befand am Sonntag: "Ein Internet-Hit ausschließlich aus den richtigen Gründen". "CBS News": "Endlich mal wird etwas geteilt, was anders als so viele Videos nicht zynisch ist, sondern positiv und mitreißend lustig."

Jetzt ist die Frage: Ist das wirklich nur ein harmloser Netzhit oder doch ein Werbe-Gag? Eines steht zumindest fest. Das Star-Wars-Studio Disney wird sich freuen. Denn die Chewbacca-Masken, die das typisch kehlige Geräusch der fiktionalen Figur eines Wookiees machen, waren angeblich rasch ausverkauft. 

Und auch ein Händler hat profitiert: Das US-Unternehmen Kohl's überreichte der Payne-Familie mehrere Masken und ein Geburtstagsgeschenk für die Mutter - dokumentiert mit einem Facebook-Video.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.