Klarer USP!

Die Customers'-Choice-Untersuchung rückt nicht nur die Kundenbindung der Top-Online-Shops in den Fokus, sondern analysiert die Online-Shop-Performance auch anhand von sieben kundenorientierten Erfolgsfaktoren: User Experience, Content & Inspiration, Convenience, Service, Sortiment, Preis/Leistung und Marken-Image. Dabei zeigt sich: Ein einzelner Erfolgsfaktor, der besonders stark auf die Kundenzufriedenheit und -bindung einzahlt, ist nicht mehr auszumachen. Vielmehr punkten die Sieger des Deutschen Onlinehandel Award – Customers‘ Choice 2018 mit unterschiedlichsten Stärken bei ihren Kunden.

"Die neue Customers' Choice-Untersuchung macht deutlich, dass 'One size fits all' endgültig ausgedient hat. Allgemeingültige Erfolgsrezepte gibt es im Onlinehandel nicht mehr. Hierfür ist der E-Commerce zu dynamisch und Geschäftsmodelle, Zielgruppen und Branchen sind zu unterschiedlich. Im wettbewerbsintensiven digitalen Umfeld geht es vielmehr darum, sich mit einzigartigen Online-Shops und eindeutigen USPs vom Wettbewerb abzuheben", sagt Sabrina Mertens, Leiterin des ECC Köln.

Die Sieger in den Kategorien

  1. Baby & Kind: Die Kategorie Baby & Kind wurde in diesem Jahr erstmals untersucht. Jako-O setzt sich dabei unter anderem gegen die Zweit- und Drittplatzierten babymarkt.de und baby-walz durch.
  2. Consumer Electronics (CE) & Elektro: Nach Platz zwei in den Jahren 2012 und 2016 schafft Apple in diesem Jahr den Sprung ganz oben aufs Treppchen. Vorjahressieger Notebooksbilliger.de und Medion folgen auf den Rängen zwei und drei.
  3. Fashion & Accessoires: Esprit wurde bereits 2017 als bester Fashion-Online-Shop ausgezeichnet und steht – gemeinsam mit Heine – auch in diesem Jahr an der Spitze des Rankings. Platz drei geht an bonprix.
  4. Fast Moving Consumer Goods (FMCG): Gesamtsieger zooplus verteidigt in diesem Jahr auch die Bestplatzierung in der Kategorie FMCG. Flaconi schafft es erneut auf den zweiten Platz, gefolgt von mymuesli.
  5. Gesundheit: Erstmals seit 2015 wurde in diesem Jahr wieder ein Sieger in der Kategorie Gesundheit gekürt. Der Preis geht an medikamente-per-klick. medpex und Europa Apotheek gelingt ebenfalls der Sprung auf das Treppchen.
  6. Heimwerken & Garten: Garten- und Pflanzenversender Pötschke sichert sich den Sieg in der Kategorie Heimwerken & Garten. Rang zwei geht an Hornbach, der 2014 und 2016 den Spitzenplatz erreichen konnte. Den dritten Platz belegt Baldur-Garten.
  7. Sport & Freizeit: Musikhaus Thomann ist der Dauersieger im Bereich Sport & Freizeit und gewinnt den Deutschen Onlinehandel-Award in dieser Kategorie bereits zum siebten Mal in Folge. Ebenfalls auf das Treppchen klettern Eis.de und Thalia.
  8. Wohnen & Einrichten: Nach einem zweiten Platz 2012 kann sich Depot nun die Bestplatzierung unter allen untersuchten Online-Shops in der Kategorie Wohnen & Einrichten sichern. Vorjahressieger Erwin Müller und Butlers folgen auf den Rängen zwei und drei.
  9. Generalisten: QVC.de wird von seinen Kunden 2018 zum besten Online-Shop in der Kategorie der Generalisten gewählt. Platz zwei geht an den Onlinegiganten Amazon, gefolgt von Klingel, der auch schon im Vorjahr den Sprung aufs Treppchen schaffte.

Zur Studie

"Customers' Choice – Beste Online-Shops 2018" des ECC Köln in Zusammenarbeit mit dotSource ist die größte Benchmark-Untersuchung im deutschen E-Commerce. Zum siebten Mal werden die größten und wichtigsten Online-Shops in Deutschland in neun Branchen unter die Lupe genommen. Basis dafür ist eine umfassende Konsumentenbefragung, aus der mehr als 13.000 Bewertungen zu rund 100 Online-Shops hervorgegangen sind. Die Online-Shops werden zudem anhand von sieben kundenorientierten Erfolgsfaktoren – User Experience, Content & Inspiration, Convenience, Service, Sortiment, Preis/Leistung und Marken-Image – analysiert. Auf Basis der Studienergebnisse wird der Deutsche Onlinehandel-Award – Customers' Choice 2018 an die Online-Shops mit der größten Kundenbindung (zusammengesetzt aus Kundenzufriedenheit, Wiederkaufabsicht und Weiterempfehlungsbereitschaft) vergeben. 2018 fand die Preisverleihung bereits zum siebten Mal statt.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.