Dmexco :
Die gesamte Group M bleibt der Dmexco fern

Nicht nur Mediacom, auch die übrigen Agenturen der Group M stellen in diesem Jahr nicht auf der Digital-Messe Dmexco aus. Dies bestätigt die Agenturgruppe gegenüber W&V.

Text: Thomas Nötting

Besucher auf der Dmexco: dieses Jahr gibt es keine Stände der Group-M-Agenturen
Besucher auf der Dmexco: dieses Jahr gibt es keine Stände der Group-M-Agenturen

Deutschlands größte Mediaagentur-Gruppe Group M wird in diesem Jahr nicht auf der Digital-Messe Dmexco ausstellen. Dies bestätigt eine Group-M-Sprecherin auf Nachfrage von W&V. Die größte Group M-Agentur Mediacom hatte bereits offiziell erklärt, in diesem Jahr auf einem Auftritt beim Kölner Digital-Event zu verzichten. Die Stand-Stornierung betreffe die gesamte Agenturgruppe, erklärt die Sprecherin. Traditionell nutzten die Group-M-Agenturen bislang einen gemeinsamen Messeauftritt. Einzige Ausnahme ist die Digital-Tochter Plista, die sich wie bisher mit einem eigenen Stand präsentiert. Zur Group M gehören neben Mediacom die Agenturen Mindshare, MEC und Maxus.

Mediacom-Digital-Chef Christian Wilkens begründet in einem Gastbeitrag auf W&V Online die diesjährige Dmexco-Abstinenz mit dem großen Aufwand, der in keinem Verhältnis mehr zum Ergebnis stehe. "Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist aus dem Gleichgewicht geraten", schreibt der Mediacom-Manager. Substanzieller Dialog mit Kunden komme "angesichts des Info-Overkills" der Kölner Großveranstaltung "zu kurz". Die Veranstalter der Dmexco fordert Wilkens auf, sich wieder "mehr um die Belanger der hiesigen Online-Marketingbranche" zu "kümmern "und ihnen eine größere Bühne zu bieten", verlangt Wilkens. "Sie müssen endlich wieder ihrer Rolle gerecht werden, reale Branchen- statt Eigenwerbung zu betreiben."

Mit Referenten und Messerundgängen werde man trotzdem auch dieses Jahr auf der Dmexco vertreten sein, erklärt die Sprecherin. Ob es eine Rückkehr im kommenden Jahr gebe, sei offen.


Autor:

Thomas Nötting
Thomas Nötting

ist Leitender Redakteur bei W&V. Er schreibt vor allem über die Themen Medienwirtschaft, Media und Digitalisierung.