"Die Forschung bestätigt die altbewährten Grundlagen erfolgreicher Werbung", sagt Kara Manatt, SVP Intelligence Solutions & Strategy bei Magna. Emotionale Werbung, die die Marke in einer Story inszeniert, erzeuge die größte Wirkung.

Auch geskippte Ads entfalten Wirkung: Immerhin 27 Prozent der Skipper konnten sich ungestützt an die Marke erinnern, die Zahl erhöht sich auf 40 Prozent bei gestützter Markenerinnerung.  

Nutzer, die eine Werbung komplett ansehen, obwohl sie skippen könnten, sehen die Marke deutlich positiver, als diejenigen, die eine Werbung komplett ansehen zu müssen, ohne die Möglichkeit zu haben, sie zu überspringen. Am besten wird eine Marke dann erinnert, wenn die Werbung freiwillig länger angeschaut wird.

Die Online-Studie befragte über 20 000 Konsumenten in zehn Ländern. Den Teilnehmern wurden reale Video Ads aus unterschiedlichen Branchen gezeigt.


Autor:

Judith Pfannenmüller
Judith Pfannenmüller

ist Korrespondentin für W&V in Berlin. Sie schaut gern hinter die Kulissen und stellt Zusammenhänge her. Sie liebt den ständigen Wandel, den rauhen Sound und die thematische Vielfalt in der Hauptstadt.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!