"Mehr Effektivität und Kreativität" :
Die neuen Werbemöglichkeiten bei Instagram Stories

Vollbild- Anzeige oder auch Tools, die bisher nur Nutzer der Instagram Stories einsetzen konnten: Jetzt darf der Werbekunde sein Bewegtbild kreativer machen.

Text: Petra Schwegler

Bei Nutzern beliebte Tools bei Instagram Stories kommen jetzt auch Werbekunden zugute.
Bei Nutzern beliebte Tools bei Instagram Stories kommen jetzt auch Werbekunden zugute.

In Instagram Stories, im August 2016 gestartet und inzwischen von 250 Millionen Menschen weltweit täglich genutzt, sind neue Werbeformen buchbar. Die Facebook-Tochter will sicherstellen, dass Kunden mit den neuen Optionen im Bewegtbildumfeld "mehr Effektivität und Kreativität in ihre Instagram Ads in Stories" bringen. Zumal von den auf Instagram aktiven Werbungtreibenden mehr als 50 Prozent mindestens eine Story innerhalb des letzten Monats hochgeladen haben - wie das Unternehmen verrät.

 Das sind die neuen Werbemögllichkeiten bei Instagram Stories:

- Instagram integriert Canvas.
Die von Facebook bekannten Canvas Ads laden deutlich schneller als mobile Standardwebinhalte. Sie kombinieren Anzeige und Webseite in einem interaktiven Format. Die Canvas Ads sollen ein noch attraktiveres Vollbild-Erlebnis in Instagram Stories ermöglichen.

- Neue Upload-Möglichkeit wird installiert.
Instagram Stories, die direkt über die Instagram-Kamera aufgenommen wurden, können ab sofort direkt in den Ad Manager hochgeladen werden. So können auch die Tools der Kamera – wie Boomerang, Gesichtsfilter oder Sticker – für Anzeigen genutzt werden.

- Platzierungen werden optimiert.
Instagram Stories können nun auch zu bestehenden Facebook Feed-, Instagram Feed-, In-Stream- und Audience Network-Kampagnen hinzugefügt werden. Werbengtreibenden soll so „maximale Effizienz über alle Plattformen“ ermöglicht werden.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.