Josh Roberts :
Facebook öffnet seinen Messenger für Instant Articles

Facebook wird künftig auch in seinem Messenger das Teilen von Instant Articles ermöglichen.

Text: W&V Redaktion

Facebook wird künftig auch in seinem Messenger das Teilen von Instant Articles ermöglichen, die deutlich schneller angezeigt werden als herkömmliche auf Facebook geteilte Artikel. Die Messenger-Erweiterung werde zunächst für das Smartphone-System Android zur Verfügung stehen, iOS für das iPhone von Apple soll in den nächsten Wochen folgen, teilte Produkt-Manager Josh Roberts am Donnerstag in einem Blog-Eintrag mit.

"Wenn Du auf einen Link zu einem Instant Article in Facebook tippst, öffnet sich der Artikel bis zu zehn Mal schneller als ein Standard-Artikel im Mobile Web", schrieb Roberts. Deshalb sei es wichtig gewesen sicherzustellen, dass jeder User des Messengers auch diese "großartige Lese-Erfahrung" machen könne. Die Anwender des Messengers können einen Instant Article erkennen, wenn zunächst ein Lichtblitz-Symbol erscheint. Die Beiträge der Publisher, die bereits Instant Articles verwenden, werden automatisch in das neue Format umgewandelt, wenn sie von Messenger-Usern geteilt werden.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.